Potala Palast

Endlich war es soweit. Es geht zum Potala Palast. Heute kein aktives Kloster mehr sondern Museum. Und oben drauf weht die chinesische Fahne. Die Besucherzahl wurde von 10.000 täglich auf 5.000 reduziert, damit die meistens chin. Mitarbeiter eine geregelte Arbeitszeit haben !!

300 Stufen und 100 m. höher kann man im roten Teil des Palastes die Räume besichtigen, denn diese dienten nur religiösen Zeecken, während der weisse Teil des Palastes der Politik diente. 

Der Dalai Lama ist sowohl geistiges als auch weltliches Oberhaupt und regierte hier bis 1959.

Man sah auch die Räume in denen der junge Dalai Lama mit dem Österreicher Hans Hass philosophierte.

Alles ist sehr strikt organisiert und man hat keine Zeit zum Innehalten.

Die Gelegenheit ergab sich nach der Mittagspause im Serakloster. Hier werden die Babys kurz nach der Geburt gesegnet, oder aber auch wenn sie krank sind hergebracht.

Heute abend regnet es und ich muss noch packen.