Also sprach Zarathustra..

Hier in Yazd befindet sich ein Zentrum der Zoroastrier, oder auch Zarathustrier genannt, einer von Zarathustra, geboren vermutlich 1768 BC,

schuf im Iran diese Religion, die bis heute offiziell als Vorgängerreligion des Islam im Iran akzeptiert wird. Nach Aussagen von Zarathustriern wird aber seitens der Moslems Druck gemacht zu konvertieren, insbesondere in staatlichen Einrichtungen wie Schulen.

"Also sprach Zarathustra..." Nietsches  Roman beruht teilweise auf den Aussagen dieses Religionsstifters.

Gute Gedanken, gute Worte und gute Taten bilden das Grundgerüst dieser

Religion. Wichtig sind der Ablauf der Jahreszeiten, das Newruz Fest zum Frühlingsanfang, sowie Feuer, Erde, Licht und Wasser.

Auffällig sind bis heute die "Türme des Schweigens". Hierauf werden die Toten gebracht, da deren Fleisch unrein ist und bei einer Bestattung oder Verbrennung die Erde verschmutzen würde. Die Geier liessen dann nur noch die Knochen übrig.

Das habe ich mir heute morgen angeschaut.( allerdings ohne Geier, denn diese Art der Bestattung ist seit Ende der 1960er Jahre aus hygienischen Gründen untersagt )

Gestern war ich auf einer geführten Tour. Alte Siedlungen in Lehmbau-weise werden wieder hergerichtet, ein Heiligtum der Zarathustrier, und schliesslich eine Karawanserei, der wichtigste Ort für jeden Reisenden auf der Seidenstrasse. Bislang habe ich das auf meiner langen Reise noch nicht sehen können.

Wurde überall abgerissen, stand im Weg oder......zerfiel !